Schweizer Electronic Corporate DE > Bahnübergänge > Einheitliche, flexible und frei skalierbare Systemplattform (Anwendungsbeispiele)

Einheitliche, flexible und frei skalierbare Systemplattform (Anwendungsbeispiele)

Das Bahnübergangssystem flex ist mehr als „nur“ eine spezifische BÜ-Technik. Sie wurde gezielt als Systemplattform konzipiert, geeignet zur einheitlichen Sicherung der gesamten Bandbreite unterschiedlichster Ausführungen und Ausprägungen von Bahnübergängen. Diese Systemplattform mit ihrer hochgradigen Flexibilität und der absolut freien Skalierung in Umfang und Funktionalität, kann über Landesgrenzen hinweg, von Staats- bis Privatbahnen und international tätiger Eisenbahnunternehmen in allen Anwendungsfällen sicher betrieben werden.

flex - Produktfamilie und Anwendungsfälle

Die hohe Flexibilität der flex Systemplattform spiegelt sich in der breiten Palette der verschiedenen Anwendungsfälle wieder für welche jeweils eine Ausprägung des flex Systems eingesetzt werden kann. Die folgende Aufzählung/Links geben eine Auswahl der wichtigsten Anwendungsfälle wieder.


flex
basic -
Anwendungsbereich
flex micro - Anwendungsbereich
flex temp - Anwendungsbereich
iflex - Anwendungsbereich


Trotz des sehr breiten Anwendungsgebiets sowie der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der flex Produktfamilie, handelt es sich hierbei um eine einzige Bü-Technik in Form einer einheitlichen, sehr flexiblen und frei skalierbaren Systemplattform. Somit ist sicher gestellt, dass eine Eisenbahnunternehmung unabhängig von der Ausprägung, Umfang und Funktionalität der Bahnübergangssicherungen eine einzige Technik beherrschen und unterhalten muss

Produkte und Dienstleistungen im Bereich Bahnübergang