Schweizer Electronic Corporate DE > Bahnübergänge > Flex Drive - Schrankenantrieb
Mood-Bild Barriere Mood-Bild Bahnhof

tl_files/content/Produkte/Logos/Bahnuebergaenge/Komponenten/Label-Flex-Drive.jpg - Schrankenantrieb

Mit dem flex drive wird bewährte Mechanik mit modernster und hoch zuverlässiger Elektrotechnik zusammengeführt. Die innovative, patentierte Ersatzschliessfunktion mittels eines physikalischen Energiespeichers (SuperCap-Modul) stellt dabei in jedem Fall ein vollständiges Schliessen innerhalb der regulären Schliesszeiten sicher. Das SuperCap-Modul optimiert zudem den Stromfluss indem netzseitige Einschalt-Stromspitzen beim Motoranlauf eliminiert werden. Dies wirkt sich positiv auf die Energieversorgung und Auslegung der USV aus. Der Antrieb flex drive ist in zwei Grössen, unterschiedlichen Motorspannungen und verschiedenen Geschwindigkeiten erhältlich.  

Das Sinushebelsystem gestattet kurze Öffnungs- und Schliesszeiten mit sanftem Lauf in die Endlagen und verriegelt den Schrankenbaum sicher in beiden Endlagen.

Anwendungsbereich

Der Schrankenantrieb wird auf Bahnübergängen jeder Grösse eingesetzt, Baumlänge bis 12 m.

Eigenschaften

  • Bewährtes, robustes Sinushebelsystem
  • Innovative Ersatzschliessfunktion
  • Zuverlässigkeit und Sicherheit Dank (Einfachheit)
  • Kostengünstig (Basis auf Industriestandard)
  • Reduktion des Einschaltstromes und der Aderquerschnitte dank dem integrierten SuperCap-Modul
  • 2 Grössen für die bedürfnisgerechte Beschrankung
  • Verschiedene Geschwindigkeiten verfügbar (Standard. 6s / 10s)
  • Unterschiedliche Betriebsspannungen verfüg-bar (Ersatzschliessen nur bei 24VDC)
  • Bis 30 cm Wasserhöhe zulässig
  • Keine Gegengewichte bis 6/10 m Baumlänge
  • Festigkeit gegen Abfahren des Schrankenbaumes > 10‘000 Nm
  • Festigkeit gegen „Abdrücken“ des Schrankenbaumes (Bis Schrankenbaumbruch)
  • Überlastschutz gegen „Aufdrücken“ (detektiert)
  • Variable Schrankenbaumaufnahmen
  • Gehäuse in jeder Schrankenposition zu öffnen
  • Erfüllt die Umgebungsanforderungen nach EN50125-3
  • Vollständig nach EN50126, EN 50129 entwickelt
flex drive Schrankenantrieb
flex drive Schrankenantrieb

Technologie

Die Kombination des bewährten Elektromotors mit einem Sinushebelsystem, ohne Bremse oder Kupplung, ist eine einfache Antriebslösung von hoher Zuverlässigkeit/Verfügbarkeit. Das Sinushebelsystem gestattet kurze Öffnungsund Schliesszeiten mit sanftem Lauf in die Endlagen und verriegelt den Schrankenbaum sicher in beiden Endlagen.
Bewährte Industriekomponenten gewährleisten einen zuverlässigen Einsatz. Alle Komponenten im Schrankengehäuse sind durch die Wartungstür und die abnehmbare Haube einfach zugänglich bei offener Schranke. Zugfedern zum austarieren des Baumgewichts.

Technische Daten - flex drive M2/M3

  • Betriebsspannungen24 VDC (Standard, inkl. Ersatzschliessen)
    48 VDC / 230 VAC / 400 VAC
  • Ladestrom ab Aktormodul FLEX-Control 0…2 A
  • Stromverbrauch bei ruhender Schranke
    (SuperCap Modul geladen) ~0 A
  • Baumlänge max.
    (mit Gegengewicht)
    M2: 6m (8m)
    M3: 10m (12m)
  • SchrankenlaufzeitenM2: 6s (Standard)
    M3: 10s (Standard)
    Andere Laufzeiten verfügbar
  • Obere Endlage 85° / 90° wählbar
  • Gewicht ohne Baum ca. 240 kg
  • Breite (Flansch – Flansch)560 mm
  • Baumaufnahme Rechteck und rund
  • Gegengewicht optional, bis 6/10 m nicht erforderlich
  • Ausrichtung 360° drehbar
  • Ersatzschliessen Variante mit und ohne Ersatzschliessen verfügbar
  • Fundament SBB, DB
  • Elektrischer Anschluss8 Adern, 0.5 mm2
    Schnittstellen werden unterstützt
  • Temperaturbereich im Freien

    [EN50125-3 Klimaklasse T1] erweitert auf +50°C
    –25 °C bis +50 °C
  • Schutzgrad Mechanik/Steuerung/Energiespeicher IP 33/54/68
  • Lebensdauer ≥ 20 Jahre
  • Umgebungsanforderungen EN50125-3

Produkte und Dienstleistungen im Bereich Bahnübergänge