Mood-Bild Barriere Mood-Bild Bahnhof

Frei von Obsoleszenz

Obsoleszenzproblematik

Die Obsoleszenzproblematik begleitet die Eisenbahntechnik seit der Einführung der ersten elektronischen Systeme und erweist sich zunehmend als nachhaltiges und an Relevanz steigendes Problem. Es war daher in der Konzeptionsphase des flex eines der obersten Ziele, die Obsoleszenz nicht nur zu beherrschen, sondern gleich zu eliminieren. Dieses Ziel wurde erreicht, indem das System flex fast vollständig aus Standardkomponenten der Industrieautomation besteht und auf die teure und aufwändige Entwicklung proprietärer Systemkomponenten und Subsystemen verzichtet werden konnte. Dieser Ansatz macht sich zu Nutze, dass etablierte Industriestandards über viele Jahre stabil bleiben, ganz im Gegensatz zum Lebenszyklus elektronischer Bauteile welche oft schon nach kurzer Zeit nicht mehr erhältlich sind und folglich die entsprechenden Obsoleszenzen verursachen.

Das beste Beispiel für die konsequente Anwendung dieses Ansatzes ist die flex control Bahnübergangssteuerung welche aufgrund der intelligenten Konzeption fast vollständig aus Industriekomponenten mit sowohl standardisierten Funktionen wie auch standardisierten Schnittstellen besteht. Ist eine Komponente von der Abkündigung betroffen, so kann diese ohne Entwicklungsaufwand durch ein vergleichbares Produkt ersetzt werden.

Produkte und Dienstleistungen im Bereich Bahnübergänge