ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Schweizer Electronic | News

Schweizer Electronic | News

de / Aus der Firma

Erstes Institut für Funktionale Sicherheit, Cyber Security und Künstliche Intelligenz

In Lörrach befindet sich das erste und forschungsweite Institut für Funktionale Sicherheit, Cyber Security und Künstliche Intelligenz in der Gründung. Prof. Dr. Ing. Ossmane Krini, Mitglied der Geschäftsleitung der Schweizer Electronic AG für Forschung, Entwicklung und Innovation, erhielt als Professor für Sicherheitstechnik die Möglichkeit zum Aufbau und zur Gründung eines neuen Instituts. Dieses dient als fachübergreifender Innovations- und Entwicklungsverbund in Form einer zentralen, fachspezifischen- und wissenschaftlichen Einrichtung. Lehrinhalte werden regelmässig auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und Kompetenzen der Innovation, der Forschung und der Vermittlung von sicherheitsrelevanten Aspekten sollen kombiniert und nach aussen hin sichtbar gemacht werden. Dem Team aus Forschenden und Lehrenden wird dazu im Innocel, dem Zentrum für Start-ups und Innovation in Lörrach, Räumlichkeiten und Equipment für die Tätigkeiten zur Verfügung gestellt.

«Zielsetzung dieser neuen Idee mit dem Schwerpunkt ‘Funktionale Sicherheit, Cyber Security und Künstliche Intelligenz’ ist es, neue und innovative Methoden zur Analyse und zum Entwurf von sicherheitsrelevanten Komponenten wie Sensoren, Aktoren, Rechnereinheiten und Kommunikation und Systemen zu entwickeln, mathematische Modelle zu erstellen und zu evaluieren», so Krini.

Ossmane Krini verantwortet an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) seit 2015 den Studiengang Elektrotechnik mit den Studienrichtungen Elektronik sowie Automation mit Schwerpunkt Funktionale Sicherheit und Cyber Security. Er ist mit seinem Team sehr aktiv in der Forschung und Technologieentwicklung auf diesem Gebiet. Gemeinsam gewannen sie 2017 und 2018 den Dr. K. H. Eberle Stiftungspreis und treiben die Forschungsarbeiten konsequent weiter voran.

Das Technologiezentrum bündelt die Kompetenzen zur Entwicklung von sachlichen Lösungen in den Bereichen der sicherheitsgerichteten Hardware- und Softwaresysteme, deren Rahmenbedingungen und besitzt die Aufgabe der Vermittlung von Wissen zum Thema Sicherheitstechnik in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Diese Faktoren machen die Zusammenarbeit des neuen Instituts mit der Schweizer Electronic AG gemäss Ossmane Krini sehr interessant: «Zukünftig werden wir mit einer Zusammenarbeit Synergien nutzen und gegenseitig stark vom Know-how profitieren können»

Prof. Dr. Ossmane Krini, Leiter Functional Safety, Cyber Security & Qualität bei Schweizer Electronic AG
Teilen