ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Warnanlagen

Stellwerkbasierte Warnanlagen

Kurzinfo

Beim Einsatz als «Signal Controlled Warning System» (SCWS), werden die herannahenden Züge und Schienenfahrzeuge durch Daten aus dem Signalsystem (Stellwerk, Leitsystem) erkannt und eine zeitgerechte Warnungen ausgegeben. Eine Montage von temporären Zugdetektoren oder die Verwendung von Vorwarnern ist nicht notwendig. Auf der Baustelle sind lediglich die Zentrale EZE-MWA und allenfalls weitere Warnmittel zu platzieren.

Der Einsatz von Minimel Lynx als SCWS erfolgt typischerweise auf allen Typen von Baustellen. Es werden damit sowohl sehr kurz dauernde punktförmige Interventionen wie auch lang dauernde Massnahmen mit einer grossen räumlichen Ausdehnung von vielen hundert Metern geschützt.

Die Position der Baustellen, die benötigten Warnparameter (Vorwarnzeit, Warnbegriffe) und die Karte mit dem Eisenbahnnetzwerk wird auf einer Web Applikation konfiguriert oder per Schnittstelle eingespielt. Ein Warnrechner bestimmt vollständig automatisch auf Grund dieser Daten die Ein- und Ausschaltpunkte für die Baustellen und überwacht die Bewegungen auf dem Eisenbahnnetzwerk. Dabei werden die Bewegungen von Schienenfahrzeugen dem Warnrechner vom Stellwerk oder dem Leitsystem zur Verfügung gestellt.

Ansprechpartner Verkauf
Ansprechpartner Vermietung
Support Hotline

Vermietung Warnanlagen (M2S):
+41 62 749 0 777 (7x24h)

Maschinenwarnanlagen (MWK):
+41 62 749 0 695

Permanente Warnanlagen (PWA/ISP):
+41 62 749 0 771 (7x24h)

Bahnübergänge (flex/eBue):
+41 62 749 0 772 (7x24h)

Downloads
Produkte

Das sind die einzelnen Komponenten