ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Kurzinfo

Die Funkfernsteuerung für Schienenfahrzeuge LocControl100 RS besteht aus dem Handsender und dem fahrzeugseitigen Empfänger. Der Handsender ermöglicht die sichere und ermüdungsfreie Bedienung und Steuerung des Schienenfahrzeugs. Zur Vermeidung unbeabsichtigter Betätigungen sind die Bedienelemente ergonomisch angeordnet und, wo notwendig, mit einer Schutzvorrichtung versehen. Der Empfänger ist in unterschiedlichen Gehäuseformen und mit verschiedenen Schnittstellen erhältlich. Er ist somit sehr flexibel zu integrieren und auch bestens zur Nachrüstung geeignet.

Ansprechpartner Verkauf
Downloads
  • Bedienoberfläche des Senders konfigurierbar
  • Ermüdungsfreies Arbeiten – Handsender nur 1,6 kg leicht
  • Ergonomische Ausführug mit bequemem Traggeschirr
  • Langlebig und robust – ausgelegt für den Betrieb im rauen Bahnumfeld
  • Konfigurierbare Relais- und CANopen-Schnittstellen
  • Zur Platzierung im oder aussen am Fahrzeug stehen verschiedene Gehäuseausführungen des Empfängers zur Verfügung
Wichtige Eigenschaften

Kundenspezifisch projektierbar

Aus einem Katalog von verfügbaren Funktionen, Bedienelementen, Rückmeldungen und Schnittstellen stellen wir mit Ihnen ihr massgeschneidertes Pflichtenheft zusammen.

Vielseitiges und nützliches Zubehör

Das abgestimmte Zubehör mit dem bequemen Traggeschirr, der Auswahl an zugelassenen Antennen und den vielseitigen Halterungen erleichtert den täglichen Gebrauch und die Integration in das Fahrzeug.

Klare Zuordnung – Rascher Austausch

Die ein-eindeutige Zuordnung zwischen dem tragbaren Sender und dem Empfänger auf dem Fahrzeug erfolgt mittels eines sicheren Codes auf einem RFID-Schlüssel, der beim Sender eingesteckt wird. Dadurch kann jeder Sender rasch einem beliebigen Fahrzeug unverwechselbar zugeordnet werden. Dies ermöglicht bei Bedarf einen sekundenschnellen Austausch des Senders.

Vielseitige Gehäuseformen

Der Empfänger ist in diversen Gehäuseformen mit Schutzklassen bis IP65 lieferbar. Dies ermöglicht die Integration ins Fahrzeug bei praktisch jeder Einbausituation – auch nachträglich / auch aussen am Fahrzeug oder im Motorraum.

Über das System

Technische Highlights

  • Arbeitsreichweite der Funkverbindung von bis zu über 1'000 m
  • Leichter und ergonomischer Sender für ermüdungsfreie Bedienung und mit hoher Betriebsautonomie
  • Verschlüsselte Funkverbindung
  • Bis zu 20 Lokomotiven auf derselben Frequenz betreibbar
  • Freie Zuordnung von Sendern zu Empfängern mittels RFID-Schlüssel ohne Einsatz von Werkzeug
  • Die Signalrückmeldung zum Sender ermöglicht Bremsproben und weitere Funktionen
  • Vollständige Aufzeichnung aller Betriebs- und Systemdaten
  • Brandschutz nach EN 45545-2
  • Mehrfrequenz-Option für den länderübergreifenden Betrieb
  • Hohe Projektsicherheit durch eingespielte Zulassungs- und Begutachtungsprozesse

Technische Daten

Frequenzband: 410 – 470 MHz
Funknorm: EN 300 113, EN 300 220
Mehrfachbetrieb:

Max. 20 Fahrzeuge im gleichen Funkraum (unidirektional)
Max. 10 Fahrzeuge im gleichen Funkraum (bidirektional)

Maximale Reaktionszeit: Manueller Stopp = 700ms