ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Temporäre Warnanlagen

Minimel Lynx LOWS - Manuell ausgelöstes Funkwarnsystem

Kurzinfo

Die Warnanlage Minimel Lynx warnt Personen im Gleisumfeld vor herannahenden Zügen. Beim Einsatz als «Lookout Operated Warning System» (LOWS) erfolgt die Erfassung der Zugfahrt durch Personen (Vorwarner) manuell. Der Handsender HSF-L meldet den erfassten Zug an die Zentrale EZE-L, welche die akustische und optische Warnung auslöst. Die Ausfahrt des Zuges aus der Baustelle wird ebenfalls manuell an der Zentrale EZE-L quittiert und die Warnung wird aufgehoben.

Der Einsatz von Minimel Lynx als LOWS erfolgt bei Baustellen mit kleiner Ausdehnung, wie Wartungsarbeiten, wandernden Baustellen, Vegetationspflege oder Weichenumbauten.

Ansprechpartner Verkauf
Ansprechpartner Vermietung
Support Hotline

Vermietung Warnanlagen (M2S):
+41 62 749 0 777 (7x24h)

Maschinenwarnanlagen (MWK):
+41 62 749 0 695

Permanente Warnanlagen (PWA/ISP):
+41 62 749 0 771 (7x24h)

Bahnübergänge (flex/eBue):
+41 62 749 0 772 (7x24h)

Downloads
Produkte

Das sind die einzelnen Komponenten

Dienstleistungen

Diesen Service bieten wir an

Beratung und Verkauf

Unsere erfahrenen und kompetenten Fachleute unterstützen Sie gerne bei der Wahl der für Ihre Anwendungen geeignetsten Systemkonfiguration. Dabei werden alle Anwendungsfälle berücksichtigt und die wirtschaftlichste Lösung wird mit Ihnen erarbeitet.

Vermietung

Sie benötigen zusätzliches Material für eine Baustelle? Oder Sie möchten eine ganze Anlage rundum sorglos mieten? Unsere Mietprofis unterstützen Sie bei der Planung der Baustelle, liefern das benötigte Material direkt vor Ort und installieren die Anlage für Sie – damit Ihre Leute direkt mit der Arbeit beginnen können.

Weitere Informationen unter: Vermietung Warnanlagen

Instandhaltung

Die Warnanlagen werden bei jedem Wetter im rauen Baustellenumfeld eingesetzt. Damit alle Geräte jederzeit zuverlässig funktionieren, führen wir für Sie gerne die gesetzlich vorgeschriebene periodische Instandhaltung durch. Bei Bedarf reparieren wir beschädigte Geräte rasch und unkompliziert und sorgen mit Ersatzgeräten dafür, dass Sie jederzeit Ihre Arbeit erledigen können.

Weitere Infos unter: Instandhaltung Warnanlagen

Schulung und Training

Sicherheit auf Bahnbaustellen ist unser oberstes Ziel. Unsere Kurse und Trainings für Bediener, Monteure und Planer sind konsequent auf dieses Ziel ausgerichtet. Durch die praxisorientierte Schulung mit vielen Anwendungsbeispielen werden die Teilnehmer für den täglichen Einsatz fit gemacht – für maximale Sicherheit und den zuverlässigen und störungsfreien Einsatz der Anlagen. Weitere Informationen zu unseren Kursen und zur Anmeldung finden Sie hier.

Weitere Informationen unter: Schulung Warnanlagen

  • Die rasche Installation auf der Baustelle sowie die sehr hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit des Systems erlauben effizientes Arbeiten bei höchster Sicherheit
  • Das System lässt sich rasch, einfach und mühelos konfigurieren und auf der Baustelle aufstellen und in Betrieb nehmen
  • Ergonomisches Design und geringes Gewicht für ermüdungsfreies Arbeiten
  • Der Wechsel von Akkus kann ohne Betriebsunterbruch erfolgen
  • Wahl zwischen manueller oder automatischer Zugerfassung
  • Der modulare Aufbau des Systems erlaubt vielfältige Konfigurationen für jede Anwendung von der Kleinbaustelle bis zu komplexen Baustellensituationen
  • Optimierter Personalbedarf bei erhöhter Sicherheit durch überwachte Funkverbindung
  • Getrennte Zugerfassung an bis zu bis zu vier Ankündigungsstellen
  • Automatische Mannüberwachung durch Bewegungssensoren
  • Autonomer Einsatz mehrerer Bautrupps im gleichen Funkraum
Über das System

Automatische Aufmerksamkeits­überwachung

Die zum Patent angemeldete Wachsamkeitsschaltung überwacht die Aufmerksamkeit des Bedieners, indem das Bewegungsmuster analysiert wird. Bei Unaufmerksamkeit erfolgt eine Warnung. Der Bediener wird in seiner Tätigkeit nicht mit dem wiederholten Betätigen einer Taste abgelenkt.

Kollektive und individuelle Warnung

Bei der kollektiven Warnung werden durch das System alle anwesenden Personen miteinander gewarnt. Bei der individuellen Warnung trägt jede Person ein eigenes Warnmittel und wird ausschliesslich persönlich gewarnt.
Als kollektive Warnmittel stehen das funkbasierte EWK-L, das kabelgebundene AW126-L sowie das kompakte EWK-L-A zur Verfügung. Die individuelle Warnung erfolgt über das EPW, das auf dem Körper getragen wird und mit Kopfhörer ausgerüstet ist

Maximale Konfiguration

Von einer Zentrale EZE-L können maximal 10 funkbasierte Warnmittel EWK-L angesteuert werden. Wird eine längere Warnkette benötigt, kann das Warnmittel EWK-L mit bis zu 16 kabelgebundenen Warnmitteln AW126-L verlängert werden, was eine maximale Baustellenlänge von 450 m ergibt. Die Anzahl individueller Warnmittel EPW ist nicht limitiert.